Familie Hundertmark Tel: 033624725 Email: manhund@freenet.de

Riesenschnauzer von Di’s Dämonen

In Erinnerung

06.12.1997 0- 03.03.2012


Am 03.03. mussten wir unsere Djami für immer  gehen lassen. Ein ganz toller

Hund, Ausstrahlung und Lebensfreude bis zum letzten Tag.

Ihr Lebenswille war sehr stark, aber am Freitag frass sie  schlecht und in

der Nacht wollte sie immer wieder in den Garten, um sich bei -7° auf den

Beton zu legen und so wohl ihren dicken Bauch zu kühlen.

Der Tierarzt kam am Mittag, das  Foto ist da 1 Stunde alt.

Wir waren vorher noch spazieren, da zeigte sie keine Schmerzen und spielte

zum letzten Mal mit ihrem kleinen Freund, einem Westhighland- Rüden.

Djamila  war ein Beispiel für schön und leistungsfähig, denn wenn sie selbst

auch "nur" auf Ausstellungen erfolgreich war, wurden ihr Bruder

Dschingis-Khan und die  Söhne Hero und Largo auch auf DM oder WM geführt.

Töchterlein Jeanne d'Arc wurde sogar Deutsche Meisterin und Vizeweltmeister.

 

Im Rudel war Djamili berechenbar und durchsetzungsfähig, ausserhalb des

Rudels konnte sie nur gut mit intakten Rüden.

Jetzt hat sie ihren Platz neben Mama Amanda und Oma Dina, sowohl in der Erde

als auch in unseren Herzen.

 

 

Djamila von Di’s Dämonen

vom     28.07.1995     -   bis zum   13.03.2010  hat sie uns begleitet.

Unsere erste Hündin aus eigener Zucht war eine typische Riesenschnauzerin mit allen Eigenschaften der Rasse.

Unglaublich liebevoll und verschmust mit ihren Menschen und im eigenen kleinen Rudel, freundlich aufgeschlossen

zu Besuchern, konsequent bei fremden Hunden mit despektierlichem Verhalten.

Amandas  eigene Welpen, ihre Enkel und Urenkel wurden  mit grosser Geduld geprägt,

nur fremden  Hündinnen gegenüber zeigte sie wenig Toleranz.

Ihrer grossen Lebensfreude verdankte sie den Kosenamen “ Flohchen “.

Ihr verspieltes Verhalten bis ins hohe Alter zeigte immer an, wie wohl sich unser  Hund gerade fühlte.

„Flohchen“ war Programm, und so hüpfte und sprang sie sehr gern und kullerte  im Gras herum.

Dabei zappelten ihre Läufe in Richtung  Himmel, die Augen blitzten und sie lachte geradezu.  Auch am Fahrrad lief sie immer begeistert , sogar noch  mit 14 Jahren, natürlich bestimmte sie da längst Weg und Tempo.

Ihre 5 Würfe hat Amanda  immer prima  grossgezogen und   stets hat  sie sich  nach relativ kurzer Zeit gut erholt. Kein anderer Hund hat  so viel Obst und Gemüse erbettelt.

Die verständnislosen Blicke von Djami, Luna und Hexlein , wenn  Flohchen mit Genuss  Spargelschalen  „inhalierte“, werden unvergessen bleiben.

Nun ist die Zeit mit uns vorbei und wie ihre tolle Mutter Dina werden wir sie immer vermissen und in den  Nachkommen Ähnlichkeiten finden.

Danke für die schöne Zeit  mit Dir!!!